Fork me on GitHub

Programming, Internet & more

Einrichten von IMAP mit Courier und Postfix

Im folgenden Beitrag möchte ich kurz erklären, wie man es schafft Postfix und co so einzurichten, das man seine Mails nicht nur per POP3 sondern auch per IMAP abrufen kann. Ich gehe hier der Einfachheit halber von einem Debian System aus.

Voraussetzungen

* Installierter Postfix Mailserver
* Installierter Procmail MDA

Im Idealfall sollten Postfix sowie Procmail bereits installiert sind. Falls dies nicht der Fall ist, kann man z.B. unter Debian dies sehr einfach mit folgendem Befehl tun:

aptitude install postfix procmail

Im folgenden soll Courier-IMAP als IMAP-Server benutzen. Daher muss auch dieses Programm nachinstalliert werden.
Dies geht unter Debian wieder mit:

aptitude install courier-imap

Konfiguration

Sobald alle Programme installiert sind, kann es mit der Konfiguration losgehen.

Hier soll alles so eingestellt werden, dass jeder Benutzer seine Mails in seinem eigenen Homeverzeichnis im Ordner Maildir erhält. Dazu müssen natürlich zuerst die Benutzer angelegt werden.
Danach müssen noch die Ordner mit den Mails erstellt werden. Praktischerweise gibt es dafür bereits einen Befehl, dieser sollte mit dem Benutzer ausgeführt werden dem das jeweilige Homeverzeichnis gehört und auch dort ausgeführt werden:

maildirmake Maildir

Jetzt kann man ins Verzeichnis /etc/postfix/ wechseln und die Datei main.cf in einem Editor öffnen.
Typischerweise ist in dieser Datei die Zeile

mailbox_command = procmail -a "$EXTENSION"

zu finden.
Diese sollte durch folgende ersetzt werden:

mailbox_command = procmail -a "$EXTENSION" DEFAULT=$HOME/Maildir/ MAILDIR=$HOME/

Jetzt sollte man nach /etc/courier/ wechseln und die Datei imapd öffnen.
Hier sollte folgende Zeile eingefügt bzw. ersetzt werden:

MAILDIRPATH=Maildir

Wurden die Konfigurationsdateien erfolgreich geändert muss noch Courier sowie Postfix neu gestartet werden.
Dazu wechselt man nach /etc/init.d/ und führt die folgenden Befehle aus:

./courier-imap restart
./postfix restart

IMAP-Ordner anlegen

Zum Test kann man sich jetzt eine Mail an die betreffende Mailadresse schicken und versuchen diese mittels IMAP abzurufen.

Mit einem entsprechenden Mailprogramm kann man dann übrigens ganz einfach neue IMAP-Ordner hinzufügen. Fast alle Mailprogramme bietet diese Möglichkeit.
IMAP-Ordner müssen übrigens relativ zur Inbox erstellt werden.

Möchte man die IMAP-Ordner “zu Fuß” erstellen, so kann man dies auch machen.
Welche IMAP-Ordner es gibt ist in der oben genannten Konfiguration in der Datei
/home/$user/courierimapsubscribed zu finden. Die Ordner sind hier pro Zeile aufgelistet. Eine Datei mit den drei Ordner “Trash”, “Sent” und “Drafts” sieht dann beispielsweise so aus:

INBOX.Trash
INBOX.Sent
INBOX.Drafts
Category: linux

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *